Frankfurter Literatursalon

Euterpe

LESUNGEN BUCHPRÄSENTATIONEN PODIUMSDISKUSSIONEN

Autor

Lascha Tabukaschwili

Lascha Tabukaschwili, geboren am 23. November 1950, studierte Literatur an der Staatlichen Ivane-Javakhishvili-Universität Tiflis. Seit 1967 hat er zahlreiche Erzählungen, Gedichte, Theaterstücke und Filmdrehbücher veröffentlicht. Er ist Autor von 10 Theaterstücken. Viele seiner Stücke wurden in andere Sprachen übersetzt und auf die Bühne gestellt, wie z.B. ძველი ვალსი (dzveli valsi‚ Alter Walzer“, დარაბებს მიღმა გაზაფხულია (darabebs miɣma gazapxulia ‚Es ist Frühling hinter den Fenstern‘), Der Falke wird abgerichtet (ათვინიერებენ მიმინოს atviniereben miminos; deutsche Übersetzung von Anastasia Kamarauli), Der Asteroid (ასტეროიდი ast’eroidi; deutsche Übersetzung von Natia Bachsoliani-Mikeladse); das Stück მერე რა, რომ სველია, სველი იასამანი (mere ra, rom svelia, sveli iasamani ‚Was, wenn die nasse Lilie nass ist‘) erschien 1999 auf Englisch (So What if the Wet Lilac Is Wet). Für seine Theaterstücke wurde Tabukaschwili in Georgien mehrfach ausgezeichnet: ‚Bestes Theaterstück des Jahres‘ (1997), PEN-Club Preis (1997), Nationaler Shota Rustaveli Literaturpreis (2006). Theater-Preis ‚DURUJI‘ (2010), darüber hinaus wurde er aufgenommen in den Katalog ‚100 Outstanding Playwrights of All Times‘ des Eugene O’Neill Centre of Playwrights. Im Rahmen des Jahresprogramms des Frankfurter Literatursalons Euterpe war ein Literaturabend in der Romanfabrik Frankfurt mit einer Lesung des Stückes Der Falke wird abgerichtet gewidmet, das 2010 in Georgien als bestes georgisches Theaterstück ausgezeichnet worden war.

Probeübersetzungen:
  • Lächle uns noch einmal an, Gwynplaine! (Übersetzung von Vamekh Okujava & Mariam Kamarauli)
In Georgien veröffentlichte Literaturwerke:
  • 2014 – Lächle uns noch einmal an, Gwynplaine! (Roman, Intelekti-Verlag)
  • 2006 – Asteroid (Drei Theaterstücke, Saari-Verlag)
  • 2001 – Schneeweiser Schnee (Kurzerzählungen, Gedichte, Theaterstücke; Bakur-Sulakauri-Verlag)
  • 1999 – Was, wenn die nasse Lilie nass ist (Saari Verlag)
  • 1977 – Es ist Frühling hinter den Fenstern (Zeitschrift „Sabchota Chelovneba“)
  • 1985 – Die Wege zu Dir (Merani-Verlag)
  • 1975 – Alter Walzer (Zeitschrift „Theater“)
Auszeichnungen:
  • 2010 – Theater-Preis ‚DURUJI‘
  • 2006 – Nationaler Shota Rustaveli Literaturpreis
  • 1997 – PEN-Club Preis
  • 1997 – Auszeichnung für das beste Theaterstück des Jahres
Gast bei Literatursalon EUTERPE:
24.04.2014 Romanfabrik Frankfurt, Deutschland Literaturabend „Georgische Dramaturgie“ - Theaterstück „Der Falke wird abgerichtet“ von LashaTabukashvili in Bühnenlesung (Übersetzung von Anastasia Kamarauli) Podiumsdiskussion „Die postsowjetische georgische Dramaturgie“ Moderation: Prof. Dr. Manana Tandaschwili Teilnehmer: Lasha Tabukashvili, Susanne Schmidt, Anastasia Kamarauli, Zakharia Pourtskhvanidze, Lela Samushia, Jerzy Klosiewitz, Vamekh Okujava, Mortimer Drach.

Bücher

Zwischen Orient und Okzident – Theaterstücke aus Georgien

(Lascha Tabukaschwili, Bassa Dschanikaschwili, Nestan (Nene) Kwinikadze, Lascha Bugadze, Nino Haratischwili, Micho Mosulischwili)

Hrsg.: Manana Tandaschwili

Verlag:Theater der Zeit, 2015 (978-3-95749-061-2)

WEITER