Frankfurter Literatursalon

Euterpe

LESUNGEN BUCHPRÄSENTATIONEN PODIUMSDISKUSSIONEN

Autor

Irakli Samsonadze

Der georgische Schriftsteller und Dramatiker Irakli Samsonadze wurde 1961 geboren. Er schloss sein Journalistikstudium 1983 an der Staatlichen Ivane-Javakhishvili-Universität Tiflis ab. Sein erstes Stück შუაღამისას (shuaɣamisas ‚Um Mitternacht‘) wurde 1985 in der Literaturzeitschrift Xelovneba (‚Kunst‘) veröffentlicht. Zwischen 1992 und 1996 wirkte Irakli Samsonadze an der Herausgabe des literarischen Almanachs für Dramaturgie mit – später wurde er Chefredakteur des Almanachs. In den späten 80er Jahren arbeitete er im Filmstudio ‚Georgischer Film‘. Für seine Prosawerke und seine Theaterstücke wurde der Autor mehrfach mit dem nationalen Literaturpreis SABA ausgezeichnet.

Probeübersetzungen:
  • Das Nackenkissen (Übersetzung von Anastasia Kamarauli)
In Georgien veröffentlichte Literaturwerke:
  • 2016 – Die Trauerfeier im Wind (Erzählung, Intellekti-Verlag)
  • 2000 – Triptichon (Merani-Verlag)
  • 2003 – Der Außenbezirk (Erzählungen, Sani-Verlag)
  • 2010 – Das Ei des Truthuns (Gedichte, Arete-Verlag)
  • 2011 – Leas Uhr (Roman, Intellekti-Verlag)
  • 2012 – Die Wolke namens Darinda (Roman, Intellekti-Verlag)
  • 2012 – Die ängstliche Straße (Erzählband, Intellekti-Verlag)
  • 2012 – Das Nackenkissen (Kurzroman, Intellekti-Verlag)
  • 2013 – Von der Komödie zur Tragödie mit einem Ticket des Absurden (Erzählsammlung, Intellekti-Verlag)
Auszeichnungen:
  • 2013 – Literaturpreis SABA für „Die ängstliche Straße“
  • 2012 – Literaturpreis Saguramo für seine Trilogie „Das Nackenkissen,Leas Uhr, Die Wolke namens Darinda“
  • 2005 – Literaturpreis SABA für sein Theatherstück „Großmutter Mariam“
Gast bei Literatursalon EUTERPE:
29.04.2016 Romanfabrik Frankfurt, Deutschland LBuchpräsentation: "Der Nackenkissen" - Lesung und Gespräch mit Irakli Samsonadze Moderation: Prof. Dr. Manana Tandaschwili Teilnehmer: Irakli Samsonadze, Zviad Kvaratskhelia, Anastasia Kamarauli