Frankfurter Literatursalon

Euterpe

LESUNGEN BUCHPRÄSENTATIONEN PODIUMSDISKUSSIONEN

Autor

Ekaterine Togonidze

Ekaterine Togonidze hat die literarische Bühne Georgiens erst 2011 betreten. Schon mit ihrem Debütwerk „Das Schöne“ mit vier kurzen Erzählungen hat sie die Aufmerksamkeit der Literaturkreise auf sich gezogen – es wurde mit dem Preis „Beste Erzählung des Jahres 2011“ des Kulturministeriums Georgiens ausgezeichnet. 2012 erhielt Ihr Debütbuch „Anästhesie“ den nationalen Literaturpreis „Saba“ für das beste Debütbuch. Ekaterine Togonidze ist die erste Schriftstellerin, die ein völlig unbekanntes Thema in die georgische Literatur eingeführt hat – das Thema von Behinderten und ihrer Diskriminierung seitens der Gesellschaft –, wodurch dieses Problem erstmalig einer offenen Diskussion innerhalb der Gesellschaft zugänglich gemacht wurde. Sowohl die soziale Darstellung dieser Problematik als auch die psychologisch tiefgründigen Passagen, darüber hinaus aber auch ihr Stil in erzähltechnischer Hinsicht, sind für die georgische Frauenliteratur neu.

Ekaterine Togonidze war selbst einige Jahre als Journalistin tätig. Ihre Erfahrungen in diesem Bereich fließen kaum merklich, aber doch allzeit präsent in ihre Erzählungen ein. Durch die Kompromisse, die auch die zielstrebige Lisa (die Protagonistin aus „Der Andere W-E-G), als Frau in diesem Beruf machen muss, wird der Fokus auf die Problematiken einer berufstätigen und engagierten Frau gerichtet.

In Georgien veröffentlichte Literaturwerke:
  • 2014 - Asynchron (Roman, Bakur-Sulakauri-Verlag)
  • 2011 - Anästhesie (Kurzgeschichten, Saunje-Verlag)
Auszeichnungen:
  • 2011 - Georgischer Nationaler Literaturpreis "SABA" für das beste Debüt für das Buch „Anästhesie".
Gast bei Literatursalon EUTERPE:
25.05.2013 Writers' House in Tbilisi, Georgien Literaturabend mit Lesung – „Techno der Jaguare“ (Frankfurter Verlagsanstalt) Moderation: Prof. Dr. Manana Tandaschwili Teilnehmer: Tamta Melaschwili, Eka Tkhilava, Ekaterine Togonidze
16.03.2013 NATO Leipzig, Deutschland Literaturabend mit Buchpräsentation – „Techno der Jaguare“ (Frankfurter Verlagsanstalt) Moderation: Anna Engel Teilnehmer: Nino Haratischwili, Tamta Melaschwili, Ekaterine Togonidze
14.03.2013 Leipziger Buchmesse, Forum International, Leipzig, Deutschland Literaturabend mit Buchpräsentation – „Techno der Jaguare“ (Frankfurter Verlagsanstalt) Moderation: Prof. Dr. Jost Gippert, Prof. Dr. Manana Tandaschwili Teilnehmer: Nino Haratischwili, Tamta Melaschwili, Ekaterine Togonidze
14.03.2013 Café und Restaurant Telegraph, Leipzig, Deutschland Literaturabend mit Buchpräsentation – „Techno der Jaguare“ (Frankfurter Verlagsanstalt) Moderation: Prof. Dr. Jost Gippert, Joachim Unseld Teilnehmer: Nino Haratischwili, Tamta Melaschwili, Ekaterine Togonidze
11.10.2012 Romanfabrik Frankfurt, Deutschland Literaturabend „Moderne georgische Frauenliteratur“ – „Der andere W-E-G“ von Ekaterine Togonidze (Übersetzung von Anastasia Kamarauli) Moderation: Prof. Dr. Manana Tandaschwili Teilnehmer: Ekaterine Togonidze, Anastasia Kamarauli

Bücher

Techno der Jaguare – neue Erzählerinnen aus Georgien

(Anna Kordzaia-Samadaschwili, Maka Mikeladze, Ekaterine Togonidze, Eka Tchilawa, Nestan (Nene) Kwinikadze, Tamta Melaschwili, Nino Haratischwili)

Hrsg.: Jost Gippert, Manana Tandaschwili

Frankfurter Verlagsanstalt, 2013 (ISBN 978-3-627-00192-6)

WEITER